Eine Initiative von OPASCA und dem VMTRO:

OPASCA sponsert den MTRA-Innovationspreis 2019

Berlin/Mannheim, im Februar 2019: Wie bereits im vergangenen Jahr loben OPASCA und der Verband der Medizinisch-technischen Radioonkologieassistenten/-innen e.V. (VMTRO) den MTRA-Innovationspreis aus. OPASCA sponsert den Preis mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Bewerbungen können noch bis zum 28. Februar beim VMTRO eingereicht werden.

In den Kategorien „Workflow-Management“, „Patientenwohlbefinden“, „Interdisziplinäre Kommunikation“ und „Vernetzung & Digitalisierung“ können Konzepte oder Projektskizzen von Mitarbeitern deutscher Einrichtungen eingereicht werden, die als Medizintechnische Radiologie-Assistenten im klinischen Patientenbetrieb arbeiten. Bewerben können sich Teams, aber auch interdisziplinäre Personengruppen oder Einzelpersonen.

Bei der ersten Verleihung des Preises im Rahmen der VMTRO Jahrestagung wurden Vorschläge für Innovationen, die entweder den Patienten, der interdisziplinären Zusammenarbeit oder der Weiterentwicklung klinischer Prozesse zugutekommen, ausgezeichnet.

Bewerbungen können noch bis 28. Februar 2019 an info@mtar-strahlentherapie.de gesendet werden.

Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.mtar-strahlentherapie.de.